Dienstag, 26. August 2014

Jetzt bin ich wohl doch angekommen...

Hola ihr Lieben,

Als ich noch in Frankfurt auf dem Flughafen stand, malte ich mir jegliche Horrorszenarien aus,wie ich vielleicht abstuerzen koennte.
Nun, ich bin trotz Horrorszenarien im Kopf und einem dritten Flugticket, welches dann in Lima wieder zerrissen wurde, in der Hand sehr sehr gut in Peru angekommen. (:
Wir kamen gestern um 12:30 Uhr in Cusco an. Vorher hatten wir einen Wahnsinnsflug ueber die Anden. Das war einfach wunderwunderschoen. Danach war mir irgendwie schlecht,weil wir einige Luftloecher,etc. durchfliegen mussten. Aber der Blick aus dem Fenster hat einfach wirklich ALLES ausgeglichen!

In Cusco angekommen wurden wir am Flughafen herzlich von Herrn Hahl und Agripino (zwei Organisatoren) und den ehemaligen Freiwilligen begruesst. Dann wurde unser Gepaeck aufs Autodach geschmissen und durch die Stadt gefahren. Es scheint mir momentan noch so, als wuerde jeder fahren, wie er will :D

Nachdem wir uns mit echt richtig gutem Essen ein wenig gestaerkt hatten und unseren Familien Bescheid gegeben haben,dass wir gut angekommen sind, wurden wir auch schon in unsere Gastfamilien gebracht. Also fuhren wir (Ich und Jonas,ein Mitfreiwilliger) mit Bus,Taxi und den Ehemaligen nach Lucre um dort unsere Familien kennen zu lernen.
Ich wurde sofort von meinen Gastgeschwistern Flor und Angela begruesst. Sie sind beide juenger als ich. Ich hab ihnen meine Gastgeschenke (Flummi,Seifenblasen und Schoko) gegeben und wir sind zusammen auf den Sportplatz gegangen um ein bisschen Flummi zu spielen.
Am Abend hab ich dann noch meine andere Gastschwester kennen gelernt und Flor und Ich sind noch durchs Dorf gelaufen um meine Gasteltern zu suchen,damit ich mich bei ihnen vorstellen konnte.

Ich wollte das noch unbedingt machen,bevor ich totmuede ins Bett falle und dann sind wir eben gelaufen und gelaufen und gelaufen. Ich wurde immer wieder herzlich mit Umarmung und Kuss auf die Wange von irgendwelchen Dorfbewohnern begruesst und Mamacita (Bedeutet soviel wie Maedchen,Mutter) genannt. Hier sind alle wahnsinnig lieb,herzlich und offen.

Heute,am Dienstag, sind Jonas und Ich um 8 mit dem Taxi dem Bus von Lucre nach Saylla gefahren und wir haben uns mit allen anderen die Schulen angesehen. Die Kinder sind so suess!!(:
Mir hat jetzt besonders die Schule Yanamanchi gefallen. Die ist auch in Lucre und sie ist so klein und familiaer. Die Kinder in der Yanamanchi haben dann fuer die ehemaligen Lehrer Taenze und Lieder aufgefuehrt und dann haben wir alle mit der Schulleiterin gegessen (Reis und Pollo..Huehnchen) und Wein und Cola getrunken! War also wieder SUPERcool und SUPERlecker :D

Ich konnte jetzt keine Bilder hochladen, weil ich bemerkt habe,dass ich keine SDKarte in den Computer stecken kann :D Sorry...aber Bilder kommen definitiv noch!

Jetzt fuehlt ihr euch in Deutschland erstmal bitte alle ganz fest umarmt und ich wuensch euch eine wunderbare Nacht..ist ja schliesslich schon voll spaet bei euch!

Ganz liebe Gruesse nach Deutschland und ich lass mal wieder was von mir hoeren.
♥ Eure Maria ♥

Kommentare:

  1. Huhuuu Mariechen. Jetzt probier ich das mal mit dem Kommentar und hoffe das der auch hier zu lesen ist :-) Freu mich über den ersten Bericht und natürlich besonders das Du und Deine Mi-frei's (Mitfreiwilligen) -mensch,was für ne Abkürzung *grins*- gut angekommen seid. Na, was war das doch gleich mit der SD-Karte???Was wir vorher noch geredet hatten*hihi* BIn schon gespannt auf die nächsten Berichte und Fotos. Liebe Grüße aus dem verregneten Bayern. Bis bald. Doro

    AntwortenLöschen
  2. ooooh...bei euch regnet es? uuuups..hier scheint die sonne :D

    AntwortenLöschen